Perlende Weingartenpfirsiche

171006_seitensprung_3.jpg

Pflücken und essen sind in Kindheitserinnerungen untrennbar miteinander verbunden, denn in Geschäften kaufen konnte man die Weingartenpfirsiche bis vor einigen Jahren nicht. Der intensive Duft, die pelzige Oberfläche auf der Zunge, die Säure beim Hineinbeißen: Wer es nicht schon einmal erlebt hat, kann diesen Geschmack kaum nachempfinden. Für diejenigen, die Weingartenpfirsiche aus der Kindheit kennen, holt der „Sparkling vom Weingartenpfirsich Seitensprung″ die vergangene Zeit wieder an die Oberfläche. Die Früchte werden bei der Produktion entsteint, aber nicht geschält. Die Herbheit und auf eine gewisse Weise das Pelzige bleiben erhalten.

Prämierung 2015
Medaille in Bronze „AB HOF” Wieselburg